Wahre Grösse entsteht im Miteinander.

Weitsicht zeigt wahre Größe

Ein aktiver und intelligenter Umweltschutz hat für uns als global agierender Logistik-Dienstleister hohe Priorität. Die effiziente Gestaltung sämtlicher Prozessketten im Rahmen unserer Beschaffung- und Distributionslogistik leistet hier bereits einen entscheidenden Beitrag.
dachser-environmental-sustainability
Wo und wann immer es möglich ist, sparen wir Energie und schützen damit die Umwelt.

Aufgrund bis ins Detail durchdachter, aufeinander abgestimmter Systemverkehre bündeln wir die Warenströme und können so überflüssige Transporte vermeiden. Unsere Verantwortung für Natur und Mensch zeigt sich an zahlreichen intelligenten und innovativen Maßnahmen:Mit unserer Stiftungsprofessur für Sustainable Logistics & Supply Chain Management an der European Business School wollen wir unserer Branche neue Impulse geben. Hier betreiben wir eine intensive Nachhaltigkeitsforschung mit logistischem Schwerpunkt. Dabei untersuchen wir u. a., wie Nachhaltigkeitsziele messbar und damit kontrollierbar gemacht werden können oder wie sich Prozesse zur Umsetzung logistischer Strategien intelligent und damit erfolgreich gestalten lassen.

Bessere Fahrzeugauslastung

„Mehr denken, weniger lenken“, heißt unser Motto. Eine optimale Fahrzeugauslastung stellen wir durch regelmäßige Systemverkehre und den Einsatz der Doppelstockbeladung sicher. Die Trennung von Laderaum und Fahrzeug mit Hilfe der Wechselbrücke ermöglicht zum einen eine kompaktere Beladung, gleichzeitig steigt die Effizienz des Transports infolge kürzerer Standzeiten.

Intelligente IT im Dienst der Umwelt

Mit unserer IT-optimierten Tourenplanung sorgen wir für eine optimale Fuhrparkauslastung, verringern so die Verkehrsumläufe und damit die CO2-Emissionen unserer Transporte. Um unnötige Wege und Fahrzeiten zu vermeiden, haben wir eine Reihe IT-gestützter Informationssysteme entwickelt. Über unsere Datenstruktur können wir inzwischen unseren CO2-Ausstoß detailliert berechnen und sinnvolle Schritte zur Minimierung einleiten. Papierlose Logistik unterstützen wir besonders mit unserer Online-Anwendung eLogistics, die unseren Kunden umfassende Informationen zu ihrer Sendung liefert.

NV-Online und intelligente Scanner reduzieren den internen Papierverbrauch auf ein Minimum, bereits 90% unserer Empfangsquittungen digitalisieren wir via Penkey und stellen sie zum Abruf ins optische Archiv. Wo der Einsatz von Papier unvermeidlich ist, setzen wir umweltverträgliche Zelluloseprodukte ein. Unsere Unternehmensbroschüren etwa drucken wir auf FSC-zertifiziertem Papier. Der GreenIT Best Practice Award 2010 in der Kategorie „Energieeffiziente Systeme“ bestätigt unser Engagement. Die Sicherheit unseres weltweiten IT-Netzwerks haben wir als einer der ersten globalen Logistikdienstleister nach ISO 27001 zertifizieren lassen, dem weltweit anerkannten Standard für Informationssicherheit.

Aktive Abgas-Minimierung

Mit Fahrzeugen auf dem neuesten Stand der Technik hält DACHSER den Ausstoß von CO2 von vornherein so gering wie möglich. Hier agieren wir auch unabhängig von staatlichen Förderprogrammen oder entsprechenden Gesetzen.

Aktiver Palettentausch

Auch unser intelligent organisierter Palettentausch über ein IT-gestütztes Gutschriftsystem trägt erheblich zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei. Die „Mehrwegverpackungen“ können drei bis fünf Mal genutzt werden.

Einsatz von elektronischen Flurförderfahrzeugen

Um den CO2-Ausstoß zu reduzieren, setzen wir elektronisch betriebene Flurförderfahrzeuge ein.

Höchste Qualitäts-Standards

Im Geschäftsbereich „DACHSER Food-Logistics“ sorgen bereits ökonomische Gründe für die Reduktion von CO2-Emissionen. Denn hier setzen wir nur tiefkühltaugliche Fahrzeuge mit einem wärmegedämmten Aufbau nach DIN 8959 bzw. nach ATP-Zulassung ein. Auch unsere Temperaturfühler werden der regelmäßigen Wartung und Kalibrierung nach EN 13468 unterzogen. Auf diese Weise sichern wir über den gesamten Transport hinweg eine geschlossene Kühlkette – und damit die Einhaltung lebensmittelhygienischer Vorschriften. Ein Verderb der Ware und damit ein erneuter Transport mit entsprechender CO2-Belastung ist damit so gut wie ausgeschlossen.

Verwenden statt verschwenden

Die Vermeidung von Verpackungsabfällen ist ein großer Bestandteil unserer Umwelt-Initiative. In unseren Niederlassungen kommen daher nur wieder- verwendbare oder -verwertbare Transportverpackungen zum Einsatz. Auch die Entsorgung nicht mehr verwendbarer IT-Equipments lassen wir von zertifizierten Fachbetrieben durchführen.

Wir sorgen für Sicherheit

Unsere Gefahrstofflager erfüllen sämtliche Umweltnormen und höchste Sicherheitsstandards. Um die Bedrohung für Mensch und Natur zeitlich minimieren zu können, schlagen wir gefährliche oder wassergefährdende Stoffe vorrangig um. Bei jedem Transport achten wir auf höchste Qualität bei der Beladung und Ladungssicherung sowie auf eine aktive Verkehrssicherheit. Diese Sorgfaltspflicht gilt übrigens für sämtliche unserer Transporte.

Weitere Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz

Wir optimieren die Energiebilanz unserer Bürogebäude und Logistikzentren. Bereits heute verfügen sämtliche DACHSER Niederlassungen über eine Beleuchtungssteuerung innen liegender Flure und Räume, Bewegungsmelder steuern die Toilettenspülung und Wasseranschlüsse im gewerblichen Bereich. Gleichzeitig werden alle Niederschlagswässer wie Regen oder Schnee dem Grundwasser zugeleitet.

Unsere LKW-Waschanlagen nutzen Regenwasser und arbeiten mit Wasserrückgewinnungsanlagen. In unseren Umschlaghallen für Food-Logistics verhindern neuartige innen liegende Überladebrücken mit bodenbündigen Sektionaltoren und aufblasbaren Torabdichtungen einen unkontrollierten Wärmeverlust. In unseren Kälteanlagen verwenden wir vorrangig natürliche Kältemittel und treiben weltweit den Austausch ozonschädigender Kältemittel voran.

Verwandte Themen

Copyright © 2017 DACHSER SE. All rights reserved.
http://www.dachser.com/at/de/Ecology_49.htm
DACHSER Standorte
Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner oder die Adresse einer unserer Niederlassungen oder Partner.

CO2 Norm

DIN Ausschuss zur CO2 Norm (DIN EN 16258:2011)
Der DIN Ausschuss beschäftigt sich mit der Entwicklung einer europäischen Norm zur Messung von Treibhausgasemissionen und des Energieverbrauchs von Transportdienstleistungen.Mit Hilfe der Norm entstehen vergleichbare, transparente und standardisierte CO2 Reportings.

Als Mitglied im deutschen Arbeitskreis für die CO2-Norm arbeiten wir aktiv an der Gestaltung eines europaweiten Standards zur Messung des Energieverbrauchs und der Treibhausgas-Emissionen bei Transportdienstleistungen mit. Durch die Beteiligung an der Norm-Gestaltung eignen wir uns wichtiges Know-how hinsichtlich Umwelt- und Ressourcenmanagement an und bringen zusätzlich unsere langjährige Erfahrung mit ein.

Partner

European Business School
Mit einer Stiftungsprofessur für Sustainable Logistics & Supply Chain Management an der European Business School investiert DACHSER in Nachhaltigkeitsforschung mit logistischem Schwerpunkt.