Kundenberichte, News und Pressemitteilungen.

05.10.2017
Ein starkes Team für den Baumarkt

Lichtlösungen und Thermowerkzeuge für Europa und die Welt: Das Technologieunternehmen Steinel ist ein Hidden Champion aus Deutschlands Nordwesten. Für das Unternehmen gehören intelligente Technologie und intelligente Logistik unbedingt zusammen.
Logistic-Centre-Bad-Salzuflen
DACHSER Logistikzentrum Ostwestfalen-Lippe in Bad Salzuflen

„Wenn wir etwas machen, machen wir es richtig!“ In der Philosophie von Steinel mangelt es nicht an Selbstbewusstsein und hohem Anspruch. „Wo andere den Schwerpunkt auf Zeit- und Renditedruck legen, setzen wir auf Innovation und Langlebigkeit.“ Die Positionierung am Markt zeigt, dass das Technologieunternehmen seine Hausaufgaben gemacht hat. Was der Elektrotechniker Heinrich Wolfgang Steinel im ostwestfälischen Herzebrock-Clarholz 1959 in einer Garage mit der Entwicklung und dem Bau von Heizwiderständen begonnen hatte, wurde zu einem der weltweit führenden Unternehmen für Thermowerkzeuge und sensorgesteuerte LED-Lichtlösungen.

In Herzebrock-Clarholz bei Gütersloh sind auch heute noch die Geschäftsführung, die Entwicklung und die Logistik angesiedelt. Weitere Entwicklungszentren befinden sich im tschechischen Liberec und im schweizerischen Einsiedeln. In Leipzig-Mölkau entwickelt und produziert Steinel alle Kunststoff- und Spritzgussteile. Die Hauptproduktionsstätten liegen in Curtea de Arges in Rumänien und Chisinau in der Republik Moldawien. Diese beliefern jeweils die zentrale Logistik in Ostwestfalen, von wo aus die Steinel-Produkte über das DACHSER-Netzwerk ihren Weg auf die Weltmärkte finden.

Seit zehn Jahren arbeitet Steinel nun schon mit dem nahe gelegenen DACHSER Logistikzentrum Ostwestfalen-Lippe in Bad Salzuflen zusammen. Die Niederlassung zählt zu den umschlagstärksten im europäischen Stückgutbereich. „Wir legen Wert auf eine hohe Abfahrtsdichte mit entsprechend getakteten Laufzeiten, auf maximale Transparenz durch ein europaweites Tracking & Tracing und auf eine hohe Kompetenz bei der Belieferung anspruchsvoller Empfänger aus dem Baumarkt- und Profibereich sowie dem Online-Versandhandel. Mit DACHSER sind wir dabei immer gut gefahren“, sagt Sven Hensdiek, Leiter Transportlogistik bei Steinel. „Intelligent Technology“ und „Intelligent Logistics“ gehörten für ihn immer zwingend zusammen.

Steinel-Bad-Salzuflen
Ein besonderes gegenseitiges Vertrauensverhältnis zeichnet die Kundenbeziehung aus.

Logistische Herausforderungen

Gerade die Baumarktbranche stellt die Logistik vor große Herausforderungen. „Eine anspruchsvolle Empfängerstruktur mit Kunden aus dem europaweiten DIY-Bereich oder aus dem Amazon-Online-Versandhandel verlangt schnelle Reaktionszeiten“, erklärt Marc Sürth, Leitung Service Ausgang & Qualität im Logistikzentrum OWL. „Da ist es entscheidend, dass wir von Bad Salzuflen aus täglich Abfahrten in alle europäischen Destinationen innerhalb des DACHSER-Europa-Netzwerks haben.“

Für Nils Reiprich, Leiter Logistik der Steinel Gruppe, ist das europäische Netzwerk von DACHSER ein handfester Vorteil: „Wo es jeden Tag ‚schneller, höher, besser, weiter’ heißt, müssen wir als Lieferanten mithalten. Dazu brauchen wir nicht nur innovative Produkte, sondern auch innovative logistische Prozesse.“ Dass Transporte von A nach B „in time“ erfolgten, sei dabei selbstverständlich. „DACHSER liefert mir darüber hinaus auch über die gesamte europäische Logistikkette ein hohes Maß an Transparenz. Das hilft mir und unseren Kunden sehr bei der Gestaltung all unserer Logistikprozesse“, so Reiprich.

Transportlogistik-Chef Sven Hensdiek hält dabei große Stücke auf Liane Gruber. Sie ist im Service der DACHSER Logistikzentrum OWL für Steinel zuständig. „Wenn sie mir sagt, dass eine von uns angepeilte Lösung funktioniert, kann ich mich hundert Prozent darauf verlassen. Wenn sie sagt: Das geht nicht, dann ist es auch so, und wir brauchen nicht weiter zu diskutieren. Das ist einmalig“, sagt Hensdiek über das besondere gegenseitige Vertrauensverhältnis mit dem gesamten DACHSER-Team, das sich über zehn Jahre hervorragend „eingegroovt“ habe.

Diese Partnerschaft, die auf umfassenden Netzwerken, logistischer Kompetenz, Zuverlässigkeit und gegenseitigem Vertrauen basiert, so Hensdiek weiter, trage dazu bei, die Steinel-Logistik auch fit für die neuen digitalen Herausforderungen der Märkte zu machen. Hier würden zunehmend der E-Commerce und Dropship-Konzepte des Handels die Richtung zu mehr Individualisierung, immer kleineren Losgrößen und größerer Logistikverantwortung der Hersteller weisen.

„Als Erfinder wollen wir nicht nur Schritt halten mit den Entwicklungen, sondern auch immer einen Schritt weiter sein als die andern“, sagt Hensdiek. In der Logistik bedürfe es dafür professioneller Partner wie DACHSER. Hensdiek: „Da bewahrheitet sich ein Merksatz aus meinem Studium: Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt und nicht die Ware.“

Verwandte Themen

Copyright © 2017 DACHSER SE. All rights reserved.
http://www.dachser.com/de/de/A-strong-team-for-the-DIY-stores_5313.htm

DACHSER DIY-Logistics Pipeline

Wollen Sie neue Märkte erobern, entwickeln wir das bestmögliche Gesamtkonzept – kostenoptimiert und produktspezifisch.

Kontakt

Christian Auchter
Corporate Public Relations
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com