Kundenberichte, News und Pressemitteilungen.

08/31/2018
Seefracht: Neue Vorschriften in Australien

Ab dem 01. September 2018 müssen Seefrachtsendungen nach Australien gegen die Braune Baumwanze (auch BMSB) behandelt werden.
seafreight
Seefracht: Neue Vorschriften in Australien

Neu ist, dass nicht nur die Verpackung wie bisher üblich behandelt sein muss, sondern die komplette Sendung. Die sogenannte BMSB Saison beginnt mit dem Verschiffungsdatum 01. September 2018 und endet zum 30. April 2019.

Die australischen Behörden haben daher - Stand 24. August 2018 - zehn Risikoländer identifiziert:

 


• USA
• Italien
• Deutschland
• Frankreich
• Russland
• Griechenland
• Ungarn
• Rumänien
• Georgien
• Japan

Änderungen der Risikolänger durch die australischen Behörden sind jederzeit möglich.

Waren, die in diesen Ländern produziert oder über diese verschifft werden, müssen entsprechend behandelt werden. Diese Bestimmung gilt nur für Seefracht-Sendungen. Projektladung, sowie LCL-Sendungen müssen zwingend im Ursprungsland behandelt werden.
Die australischen Behörden differenzieren zwischen „Target High Risk Goods“ und „Target Risk Goods“ (Hochrisiko und Risiko-Gütern), die zwingend behandelt werden müssen. Zugelassene Behandlungen sind Hitzebehandlung, Methylbromid (in der EU verboten) und Sulfurylflourid- Begasung.
Jede nicht behandelte Risikoware wird nach aktuellem Stand sofort von den australischen Behörden zu Lasten des Versenders retourniert.

Weitere Details können unter folgendem Link eingesehen werden: http://www.agriculture.gov.au/import/before/pests/brown-marmorated-stink-bugs

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständigen DACHSER Niederlassung.

Copyright © 2018 DACHSER SE. All rights reserved.
http://www.dachser.com/de/de/5794.htm