Kundenberichte, News und Pressemitteilungen.

16.01.2019
Ganz nah am Anwender

Fünf Jahre eLogistics-Blog, fünf Jahre Online-Dialog mit Kunden und Anwendern. Statt Troubleshooting stehen Informationen, Ideen und der Austausch rund um die eLogistics-Plattform von DACHSER im Mittelpunkt. Mit großem Erfolg: Bis zu 5.000 Aufrufe verzeichnen die Beiträge inzwischen. Hubert Reiser, Department Head Collaboration & User Experience, zieht eine Zwischenbilanz.

Hubert-Reiser-Interview
Hubert Reiser, Department Head Collaboration & User Experience

Vor fünf Jahren wurde der eLogistics-Blog „live“ geschaltet. Warum und mit welchem Ziel?

Wir wollten näher mit den Anwendern zusammenrücken, mehr über ihre Wünsche und Bedürfnisse erfahren und einen zusätzlichen, direkten Kommunikationskanal für den Dialog mit unseren Kunden schaffen. Es ging uns wohl gemerkt nicht um das Troubleshooting oder darum, den persönlichen Kontakt vor Ort oder am Telefon zu ersetzen, den unsere IT-Koordinatoren aus den Niederlassungen mit viel Herzblut und einer ausgeprägten Service-Mentalität pflegen. Der Blog sollte vielmehr ergänzend dazu einen weiteren Nutzen bieten.

Wer kommuniziert mit wem auf dem Blog?

Zunächst einmal nutzen wir den Blog, um unsere Kunden direkt mit neuen Informationen zu versorgen. Unsere Kunden können uns in Form von Kommentaren und Bewertungen Feedback geben, Ideen posten oder generelle Fragen stellen. So konnten wir schon häufig helfen – uns wurde so aber auch schon häufig geholfen. Natürlich geben sich die eLogistics Nutzer auch mal gegenseitig Tipps und Ratschläge oder kommentieren Kommentare anderer.

Wie haben sich seit dem Start vor fünf Jahren die Nutzerzahlen entwickelt?

In fünf Jahren konnten wir weit über 50.000 Besucher auf unserem Blog verzeichnen. Wir selbst haben in dieser Zeit 60 Beiträge gepostet, einen pro Monat. Unser „Blog-Buster“, also der Beitrag mit der größten Resonanz, hatte knapp 5.000 Aufrufe. Das kann sich im B2B-Bereich wirklich sehen lassen. Besonders freut mich, dass die User selbst sehr aktiv sind. Sie haben sich in dieser Zeit mit über 1.000 Kommentaren aktiv in die Diskussion eingebracht. Natürlich werden alle von uns gelesen, und jeden zweiten Beitrag kommentieren wir selbst wieder. Da stecken also für unser Team viel Aufwand und Arbeit drin. Und, nicht zu vergessen, viel Wertschätzung für unsere Kunden.

Was sind seither die Themenschwerpunkte?

Die Themen ergeben sich aus dem logistischen Alltag und den Anwendungen von eLogistics. Zum Beispiel die Funktionalität von Übergabelisten, das webbasierte Auftragsmanagement, Sendungsverfolgung bis hin zur Online-Rechnungsverwaltung. Der Dialog mit den Blog-Nutzern zeigt dabei, dass oft Kleinigkeiten den Unterschied machen. Wenn wir unsere Kunden bei ihren alltäglichen Herausforderungen praktische Hilfestellung geben können, ist viel erreicht. Und wir erfahren auf diese Weise ganz unmittelbar, was die User bewegt und wo sie Bedarf an Verbesserungen und Neuerungen in ihren operativen Prozessen haben. Insofern ist der Blog ein Win-win für DACHSER und die zunehmende Zahl der eLogistics-Anwender.

Wohin geht die „Reise“ mit eLogistics und dem Blog?

Es geht immer weiter in Richtung stetiger Verbesserung und Internationalisierung von eLogistics. Und da haben wir bei DACHSER viel vor. eLogistics verändert sich so, wie sich der Markt, die Prozesse, die Anforderungen des Kunden und somit auch DACHSER verändert. Der Blog trägt dazu bei, dass wir uns gemeinsam mit unseren Kunden verbessern und dies auch noch mit Freude am konstruktiven Miteinander verbinden. Das lohnt sich für alle.

Copyright © 2019 DACHSER SE. All rights reserved.
http://www.dachser.com/de/de/Close-to-users_5884.htm

Kontakt

Christian Weber
Corporate Public Relations
+49 831 5916-1425
christian.weber@dachser.com