Kundenberichte, News und Pressemitteilungen.

19.11.2018
Fahrspaß liefern

Puky bringt die Jüngsten mit seinen Kinderfahrzeugen in Fahrt. Um Kinder- und Elternherzen in ganz Europa zu erreichen, setzt der Traditionshersteller für die Logistik bereits seit zehn Jahren auf DACHSER.
Puky-child

Sie bringen das Kinderglück ins Rollen: Lauf- und Dreiräder für die ganz Kleinen, später dann Tretroller und Gokarts bis hin zu Kinder- und Jugendfahrrädern. Im niederbergischen Wülfrath – zwischen Düsseldorf und Wuppertal gelegen – produziert und vertreibt das mittelständische Traditionsunternehmen Puky seit 1949 Kinderfahrzeuge aller Art mitsamt dem dazu passenden Zubehör. In den fast 70 Jahren hat sich das Logo als langgezogenes, rotes Achteck mit seinem charakteristischen weißen Querbalken und dem schwarzen Puky-Schriftzug tief ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. Es steht für eine Marke, die (fast) jeder kennt. In Deutschland und zunehmend auch in ganz Europa.

Puky-company-view
Pukys Logistikzentrum und Montagehalle in Wülfrath.

„Organisch“ wachsen mit DACHSER

Um maximal flexibel auf die Bedürfnisse des Marktes reagieren zu können, arbeitet Puky seit 2008 mit dem DACHSER-Logistikzentrum Niederrhein zusammen. In Neuss betreibt der Logistikdienstleister das Europäische Zentrallager für Puky-Fertigware. Der Standort ist gut gewählt: Alle Fahrzeuge – vom Laufrad über den Roller bis zum Jugendfahrrad – werden im Umkreis der Puky-Zentrale Wülfrath montiert. In zehn Werkstätten für angepasste Arbeit (WfaA). Die Arbeit verrichten dort überwiegend Menschen mit Behinderung. Die Fertigware wird direkt ins Puky-Zentrallager geliefert, von wo aus Händler in mittlerweile 28 europäischen Ländern erreicht werden. „DACHSER übernimmt dabei für den Kunden im Rahmen einer Kontraktlogistikvereinbarung das Warehousing, den Warenein- und -ausgang, die Kommissionierung und die europaweite Transportlogistik“, erklärt Susanne Schmitz, Consultant Contract Logistics bei DACHSER in Neuss, die den Kunden Puky betreut.

„Wir planen mit unserem Kunden das Verkaufsjahr möglichst exakt durch“, so Susanne Schmitz. „Besonders Anfang und Ende des Jahres müssen wir unsere Hausaufgaben gemacht haben. Der Handel ordert vermehrt Kinderfahrzeuge für den Beginn der warmen Jahreszeit im Frühjahr. Einen großen Schwung bringt darüber hinaus auch der Winter, denn Spielwaren, wie Laufräder oder Dreiräder, machen sich besonders gut unter dem Christbaum.“

Die diversifizierte Kundenstruktur von Puky im Handel stellt besondere Herausforderungen an die Bestückung der Paletten. „Man muss sich schon auskennen, wie man eine Palette für Puky packt“, sagt Mathias Heller. „Wir müssen dabei viele unterschiedliche Formate, Einzelvolumina- und -gewichte zusammenbringen, das ist dann ein bisschen wie Tetris. Hinzu kommt, dass viele Produkte bereits in fertigen Verkaufskartons ausgeliefert werden, die unterwegs keinesfalls beschädigt werden dürfen.“ Dazu bedarf es einer besonderen Expertise, die nicht jeder hat. „Bei DACHSER fühlen wir uns mit unserem Zentrallager und im gesamten Handling richtig verstanden und gut aufgehoben“, so Heller.
„Gemeinsam mit dem Kunden ein leistungsfähiges Logistikkonzept zu entwickeln, umzusetzen und damit die Voraussetzungen für ein organisches Wachstum zu schaffen, passt sehr gut zum DACHSER-Verständnis einer erfolgreichen Kontraktlogistik“, sagt Alexander Tonn, Managing Director European Logistics Germany und Corporate Director Corporate Contract Logistics. „Wir verfügen über ein flächendeckendes europäisches Transportnetzwerk und können so die Märkte unserer Kunden zuverlässig erreichbar machen.“

Puky-handlebar-testing-bench
Jeder Lenker wird auf dem Prüfstand ausführlich getestet.

Europa im Visier

„In Deutschland, wo wir 70 Prozent unseres Umsatzes machen, ist die Marke sehr bekannt, es ist hier kaum Wachstum möglich“, sagt Puky-Geschäftsführer Heller. Auf seinem Internationalisierungskurs fokussiere sich Puky seit fünf Jahren verstärkt auch auf die europäischen Märkte. „Wir erwarten von unserem Logistiker Zuverlässigkeit, Flexibilität und die Möglichkeit, verantwortungsbewusst und effektiv mit unseren sehr unterschiedlichen Produkten und Packmaßen umzugehen. Die Mischung aus Qualität, Preis und Laufzeit muss passen – wie bei DACHSER.“ Die Weichen, so Heller, seien damit gestellt, dass die Marke Puky die Kinder- und Elternherzen in ganz Europa erreiche.

Copyright © 2019 DACHSER SE. All rights reserved.
http://www.dachser.com/de/de/Delivering-fun-on-wheels_5839.htm

Über Puky

Puky-logo
Die Puky GmbH im nordrhein-westfälischen Wülfrath beschäftigt etwa 100 Mitarbeiter. Neben der eigenen Produktion werden Montage- und Verpackungsarbeiten ausgelagert und in verschiedenen, selbstständigen Werkstätten für Menschen mit Behinderung durchgeführt. In diesen Werkstätten werden im Dienstleistungsauftrag Tag für Tag zwischen 2.000 und 3.000 Puky Kinderfahrzeuge von behinderten Menschen fachgerecht montiert und in ganz Europa ausgeliefert.

http://www.puky.de

Kontakt

Annette Rausch
Corporate Public Relations
+49 831 5916-1428
annette.rausch@dachser.com