Der Blick fürs Ganze.

DACHSER Standorte
Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner oder die Adresse einer unserer Niederlassungen oder Partner.

Newsroom

Das DACHSER Logistikzentrum Köln setzt seit Kurzem ein elektrisch unterstütztes Lastenrad (Pedelec) für die Innenstadtbelieferung ein. Damit trägt der Logistikdienstleister nicht nur zur Verbesserung der Luftqualität bei, sondern reagiert auch auf die zunehmende Zahl an Zufahrtsbeschränkungen, Staus und Baustellen, die die Belieferung von Innenstädten mit herkömmlichen Lkw erschweren. Auch in Köln sollen ab 1. April 2019 Fahrverbote innerhalb der Umweltzone erlassen werden.
Während die Politik weiterhin nach Wegen aus der Brexit-Krise sucht, läuft der Countdown bis zum Austrittstermin unerbittlich weiter. Nun ist es an den Unternehmen, sich konsequent auf alle möglichen Eventualitäten vorzubereiten. Ein Schlüsselthema: Zoll.
Nach 17 Jahren an der Spitze der britischen Landesgesellschaft von DACHSER hat sich Nick Lowe, Managing Director DACHSER UK, Ende September in den vorzeitigen Ruhestand verabschiedet. Ihm folgt Mark Rollinson nach, der zuvor in verschiedenen leitenden Funktionen bei Schenker und Allport Cargo Services tätig war.
Sie spielen eine tragende Rolle in der Logistik: Paletten und andere Packmittel. Allerdings werden die Anforderungen an das Tauschsystem immer komplexer. DACHSER setzt hier konsequent auf Qualität und bekennt sich klar zum Packmitteltausch als Value Added Service.

Marktinformationen

Die heftigen Schneefälle der vergangenen Tage sorgen für zahlreiche Straßensperren und erhöhte Lawinengefahr im Alpenraum.
Aufgrund des gleichbleibend starken Luftfrachtmarkts und eines aktuell starken Herbstgeschäfts, erwarten wir weitere Kapazitätsengpässe.
Am 1. Oktober beginnt die Golden Week in China. Viele Geschäftsaktivitäten werden in diesem Zeitraum eingestellt.
Nachdem alle großen Seefrachtunternehmen bekannt gegeben haben, dass sie einen Emergency Bunker Surcharge (EBS) (Notfall-Bunkerzuschlag) einführen, sieht auch DACHSER die Notwendigkeit, einen solchen Zuschlag einzuführen, um das erforderliche Serviceniveau gegenüber unseren Kunden sicherzustellen.

Stellenangebote

Keine Branche entwickelt sich so rasant wie die Logistik, kaum einem Wirtschaftszweig wird ein so enormes Entwicklungspotenzial bescheinigt. Denn die fortschreitende Globalisierung verlangt nach immer spezialisierteren Lösungen, um die weltweiten Warenströme zuverlässig, pünktlich und kosteneffizient steuern zu können.