Kundenberichte, News und Pressemitteilungen.

21/08/2018
„Wir verbinden weltweite Präsenz mit Agilität“

Jochen Müller verantwortet seit Anfang des Jahres als COO Air & Sea Logistics das Geschäftsfeld Luft- und Seefrachtbei DACHSER. Ein Gespräch über Weichenstellungen für die Zukunft.
Jochen Müller
Jochen Müller, COO Air & Sea Logistics DACHSER.

Herr Müller, wie ist die Luft- und Seefracht bei DACHSER aufgestellt?

Wir sind in allen wesentlichen Wirtschaftszentren der Welt vertreten und über die letzten Jahre stetig gewachsen. Die Zahlen sprechen dabei für sich: Gegenüber dem Vorjahr konnten wir 2017 den Umsatz in Air & Sea Logistics um 15,7 Prozent auf 1,785 Milliarden Euro steigern.

Wir verbinden weltweite Präsenz mit Agilität: DACHSER ist global genug aufgestellt, um die neuen Anforderungen der weltweiten Märkte zu meistern. Gleichzeitig sind wir aufgrund unserer Größe und Struktur agil genug, zeitnah auf Veränderungen und Verwerfungen reagieren zu können.

Wie hat sich das Marktumfeld in der Luft- und Seefracht verändert, und wie reagiert DACHSER darauf?

Bei europäischen Logistikunternehmen sowie ihren Kunden standen in der Vergangenheit vor allem die klassischen Märkte im Vordergrund, wie beispielsweise die Hauptrouten zwischen Asien und Europa. Der Fokus ist mittlerweile viel weiter geworden. Das hat zum einen damit zu tun, dass die Kunden viel globaler agieren als früher. So sind heute auch viele kleine und mittlere Unternehmen auf den Weltmärkten aktiv. Wir haben als DACHSER diese Entwicklungen eng begleitet. Zum anderen haben wir selbst durch die Globalisierung ganz neue Wachstumschancen. Wir sind in Regionen aktiv, die früher für uns eher eine untergeordnete Rolle gespielt haben, wie Südostasien oder der indische Subkontinent, und wir entwickeln auch dort neues Geschäft. Mit unserer Wachstumsstrategie in den Americas sind wir für Kunden dort verstärkt im Export nach Europa und Asien aktiv. So nehmen wir auch das Transpazifik-Geschäft, das früher fest in der Hand amerikanischer und asiatischer Dienstleister war, immer stärker ins Visier.

Was bedeutet das für die Organisation von DACHSER Air & Sea Logistics?

Wir haben die Organisation neu aufgestellt: Zum einen mit einem zweistufigen Vertrieb und klaren Verantwortlichkeiten in den jeweiligen Regionen, zum anderen im Bereich Operations. Wichtiger Meilenstein ist dabei der bis Ende nächsten Jahres abgeschlossene Rollout unseres einheitlichen Transportmanagement-Systems Othello. Damit werden wir weiter alle Logistikprozesse im Netzwerk optimieren, mit einer leistungsfähigen IT unterstützen und so eine ganz neue Qualität sowie höchste Effizienz und Professionalität ins transaktionelle Geschäft bringen.

Luft- und Seefracht und „klassische“ Stückgut-Logistik auf dem Landweg: Wie passt das zusammen?

Den Weg dafür weist bei DACHSER das Interlocking, also die enge Verzahnung von Air & Sea- und European Logistics. Bestehenden Kunden im Landverkehr und der Kontraktlogistik können wir zum Beispiel durchgängige multimodale Lösungen anbieten. Weil die DACHSER-eigenen Transportmanagement- und Warehouse-Systeme immer enger ineinandergreifen, sind alle Services für unsere Kunden miteinander verzahnt. Mit anderen Worten: Alles das, was wir einem bestehenden Kunden in Deutschland, Belgien oder in der Slowakei anbieten, können wir für ihn in Zukunft genauso gut in China tun. Und apropos „klassisches“ Stückgut: Unsere LCL Services in der Seefracht verlängern unser europäisches Stückgutnetz in alle Kontinente der Welt.

Wohin steuert die Luft- und Seefracht in Zukunft?

Die Globalisierung sorgt dafür, dass sich die Welt gefühlt immer schneller dreht. Die Logistik muss immer da sein, wo Nachfrage entsteht. Gleichzeitig ist innovative Logistik eine Grundvoraussetzung und Treiber für neues Produktionsdenken und neue Produktionslinien. Ich sehe für DACHSER optimistisch in die Zukunft.

Copyright © 2018 DACHSER SE. All rights reserved.
http://www.dachser.com/lu/de/WE-COMBINE-GLOBAL-PRESENCE-WITH-AGILITY_1096.htm