Der Blick fürs Ganze.

Dachser Standorte
Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner oder die Adresse einer unserer Niederlassungen oder Partner.

Newsroom

DACHSER erweitert den Standort Karlsruhe um ein speziell ausgestattetes Warehouse für die sichere Lagerung gefährlicher Stoffe. In Malsch bei Karlsruhe investiert DACHSER über 20 Millionen Euro in die Erweiterung des bestehenden Logistikzentrums. Die Bauarbeiten für ein neues Hochregallager mit einer Grundfläche von 21.800 Quadratmeter und ca. 43.000 Palettenstellplätzen sind in vollem Gange. In der besonders ausgestatteten Anlage können unter anderem chemische Produkte und Gefahrstoffe wie Farben, Lacke oder Klebstoffe sicher gelagert werden. Die Inbetriebnahme ist im 1. Quartal 2019 geplant.
Dachser organisiert auch in diesem Jahr Charter-Flüge auf der Strecke Frankfurt – Shanghai – Frankfurt und bietet Kunden aus Zentraleuropa und China wöchentliche Rundflüge in der Luftfracht-Peak-Season an.
Maximilian Schuster hat zum 1. Oktober 2018 bei der Dachser (Schweiz) AG, Air & Sea Logistics, den Bereich Sales übernommen.
Sie spielen eine tragende Rolle in der Logistik: Paletten und andere Packmittel. Allerdings werden die Anforderungen an das Tauschsystem immer komplexer. DACHSER setzt hier konsequent auf Qualität und bekennt sich klar zum Packmitteltausch als Value Added Service.

Marktinformationen

Nach der Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen im Juli 2018 hat die Bundesregierung weiterhin beschlossen, die Mautsätze für Lkws aller Klassen ab dem 1. Januar 2019 anzuheben.
Vom 5. bis 10. November 2018 findet in Shanghai die erste internationale China Import Expo (CIIE) im National Exhibition and Convention Center in Shanghai statt. Während dieses Zeitraums gelten verschärfte Sicherheitsbedingungen. Bestimmte Gefahrgüter werden auf dem Flughafen Shanghai Pudong nicht angenommen.
Laut dem National Hurricane Center (NHC) hat sich Orkan Florence zu einem potentiell katastrophalen Sturm der Kategorie 4 entwickelt, während er Richtung Carolina und Virginia zieht.
Verschiedene Schweizer Container-Inlanddepots vermelden, dass sie an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. Grund dafür ist das derzeit starke Ungleichgewicht von Import- und Exportbewegungen von Containern.

DACHSER magazin

ERNI
  • Kritische Engstellen: Das Managen knapper Ressourcen
  • Kontraktlogistik: Mehrwert nach Maß in Frankreich
  • Standortportrait: Chile & Peru – Aufsteiger in den Anden